Mercator-Ensemble

Die schönsten Walzer und Operettenmelodien mit dem Mercator-Ensemble

Die Wiener Serenadenquartette waren die „Partybands“ des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Charakteristisch besetzt mit zwei Geigen, Bratsche und Kontrabass, schufen sie eine Ver­bindung zwischen klassischer Kammermusik und dem Tanz­boden-Charme der Ballkapellen. Das 2008 gegründete Mercator-Ensemble lässt diese große Musizier­tradition wieder auf­leben, unterstützt durch die junge Sopranistin Xenia von Randow. Kleine Anekdoten zu den Meistern der Wiener Musik runden das unterhaltsame Programm ab.

Xenia von Randow, Sopran
Matthias Bruns, Violine
Peter Bonk, Violine
Eva Maria Klose, Viola
Hanno Fellermann, Kontrabass

 

www.mercator-ensemble.de