Kinderbibelwoche im Offenen Ganztag

"Euer Mund soll voller Lachen sein" so lautet das Thema der Kinderbibelwoche, die vom 25. bis 27. April im Offenen Ganztag an der Johann-Steegmann-Allee stattgefunden hat.

Über 80 Kinder waren dabei als die etwas verstaubte Forscherin Theodora (gespielt von Frau Celik) zu Besuch war. Am ganzen Körper hingen tote Tiere wie Spinnen, Käfer und Schlangen, was zu mancher Hysterie bei den Kindern geführt hat. Dann hat Theodora von ihrer Arbeit erzählt. Unter anderem hat sie über das Lachen geforscht. Und dann wurde gelacht, aber wie! Theodora hat alle Kinder zum Lachen angesteckt, so dass die Bäuche wackelten und das Lachbarometer bis zur Spitze ausgeschlagen hat. Zum Glück hatte sie noch Zeit sich die Geschichte von Sarah, der Frau vom Stammvater Abraham, anzusehen, die laut gelacht hat, als drei Männer (Gott und zwei Engel) ihr gesagt haben. dass sie im hohen Alter noch ein Kind bekommen wird. Tatsächlich gebar sie ca. ein Jahr später einen Sohn, den sie Isaak nannte. Das bedeutet in unserer Sprache: "Er lacht". Einige Kinder aus dem Offenen Ganztag haben mit Stabpuppen die Geschichte dargestellt.

Am nächsten Tag hatte sich Theodora etwas verspätet. Dafür hatte sie weitere interessante Dinge von ihren Forschungsarbeiten dabei. Diesmal war es Sand, Meerwasser, Muscheln und sogar ein Seepferdchen. Passenderweise ging es an dem Tag in der Geschichte auch um Wasser. Erzählt wurde der Durchzug der Hebräer durch das Schilfmeer. Und tatsächlich zog eine Schar von Kindern trockenen Fußes durch das Wasser. An verschiedenen Stationen konnten dann die in Gruppen eingeteilten Kinder manche Abenteuer erleben.

Am letzten Tag hatte Theodora nur ganz kurz Zeit um sich bei den Kindern zu verabschieden. Abschied macht einen immer traurig, so ging es auch Ben, der mit seinen Eltern umziehen musste. Von seinen Freunden Abschied zu nehmen, fiel ihm nicht leicht. Traurig packte er seine Umzugskiste. Diesmal spielten einige Kinder von der OGS Talstraße beeindruckend ein Stück vor. Darin redete Oma Ben gut zu. Ein Vers aus dem Psalm 126 hat ihm Mut gemacht: "Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten." Dieser Spruch stand auch auf den kleinen Blumentöpfen, die von den Kindern nach dem Stück mit Erde und Sonnenblumensamen befüllt wurden. Wenn die Sonnenblumen blühen, werden sich die Kinder sicherlich an die Tage der Kinderbibelwoche erinnern.

Jeden Tag wurde zu Beginn gesungen und gebetet und am Ende gab es Eistee und Kuchen und am Freitag sogar frische Waffeln. Einmal süße Waffeln mit Puderzucker und eine herzhafte Variante mit Käse, Schinken und Paprika. Und wie in den letzten Jahren auch konnten wir alles draußen bei schönem Wetter essen.

Wie in den letzten Jahren auch waren diese Nachmittag ein besonderes Highlight für die Kinder und die Mitarbeiterinnen im Offenen Ganztag. Vielen Dank an die Schulleiterin Frau Wirth, die dieses Projekt der Kirchengemeinde unterstützt.

Thorsten Kämmer